Haberler
Haber Kaynağı Seç

 

AUFRUF FÜR DIE INHAFTIERTE AUTORIN ASLI ERDOGAN


Liebe alle,

Aslı Erdogan, eine der wichtigsten türkischen Schriftstellerinnen der Gegenwart, wurde am 17. August 17, 2016 verhaftet und wird seitdem in der geschlossenen Haftanstalt Bakirkoy festgehalten.

Aslı Erdogan, deren Bücher in 17 Sprachen (darunter auch ins Deutsche) übersetzt sind, hat eine Reihe wichtiger Literaturpreise in der Türkei wie auch im Ausland gewonnen und wurde vor kurzem mit dem Tucholsky—Preis des schwedischen PEN ausgezeichnet.

Als Antimilitaristin hat Aslı Erdogan in ihren Romane und Essays immer wieder Gewalt anhand seiner historischen, philosophischen und psychologischen Ausformungen poetisch analysiert, wobei sie seiner phallozentrischen Dimension eine besondere Bedeutung beimisst. Im Mittelpunkt ihrer Geschichten stehen stets verwundete Frauen.

Nach einer Ballettausbildung und einigen Jahren am Theater, hat Aslı Erdogan am CERN (European Organization for Nuclear Research) als Physikerin gearbeitet. In Brasilien, wo sie als Akademikerin tätig war, begann sie zu schreiben und wandte sich schließlich von der Physik ab und der Literatur zu.

Obwohl die Presse— und Strafgesetze des türkischen Rechtssystem dies in keiner Weise rechtfertigen, wurde sie verhaftet und mit lebenslanger Haft bedroht, weil sie angeblich „die Einheit und Integrität des Staates gestört“ habe und „Mitglied einer terroristischen Organisation” sei. Grundlage hierfür ist ihre eher symbolische Arbeit als redaktionelle Beraterin der kurdischen Zeitung “Ozgur Gundem” und vier Artikel, die sie in dieser Zeitung sowie in der Literaturzeitschrift „Karakarga“ veröffentlicht hat, obwohl diese keinerlei strafrechtlichen relevanten Inhalt aufweisen.

Trotz ihres schlechten Gesundheitszustands Aslı Erdogan wird sie weiterhin ohne Anklage rectswidrig festgehalten. Die Eingaben ihres Rechtsanwalts werden wiederholt abgewiesen.

Was Erdogan angetan wird, ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit und verstößt gegen die Meinungsfreiheit, die von den türkischen Gesetzen und den internationalen Konventionen, die von der Türkei ratifiziert worden sind, garantiert wird.

Frauen aus aller Welt werden im Internet ihre Stimme erheben, indem sie Ausschnitte aus Aslis Werken vorlesen und so ihre Stimme verstärken, bis ihr ungerechtes Leiden ein Ende findet und sie freigelassen wird. In einem Brief aus dem Gefängnis schreibt sie: “Nicht nur die Gedankenfreiheit, sondern das Gewissen selbst werden abgeurteilt.“

Sie können Asli eine Stimme verleihen, indem Sie einen kurzen Ausschnitt aus einem ihrer Werke vorlesen. Halten Sie einfach das entsprechende Buch in die Kamera oder vor das Smartphone und lesen Sie den betreffenden Absatz in ihrer eigenen Sprache vor.

Sie können sich der Kampagne „ICH LESE ASLI ERDOGAN“ anschließen, indem Sie dieses Video schicken an: Flying Broom Women’s Communication and Research Association ([email protected]org) oder an FilmMor International Travelling Women Film Festival and Cooperative ([email protected]or.com). Fügen Sie bitte Ihren Namen, den Titel des gewählten Buches und Ihren Beruf hinzu.

Diese Kampagne wendet sich an Frauen und transsexuelle Frauen aus aller Welt, unabhängig von ihrer Sprache und ihrem Beruf!

https://www.youtube.com/channel/UCmDMyak7aVS4LttkgCgXRkg

1.10.2016
ALMANYA
FilmMor—Uçan Süpürge


 

Haberler Biyografi Kitaplar Fotoğraflar Röportajlar Köşe Yazıları   İletişim Ana Sayfa
Design by medyanomi